Primagas FAQ

Die häufigsten Fragen.

Hier finden Sie Antworten von A bis Z auf die häufigsten Fragen zum Thema Flüssiggas.

Fragen zu Flüssiggas Allgemein

Was ist Flüssiggas und wo kommt Flüssiggas her?

Flüssiggas (Liquefied Petroleum Gas) – auch bekannt als Propan- und Butangas – wird bei der Rohölverarbeitung in den Raffinerien gewonnen oder zusammen mit dem Erdgas aus Gasfeldern gefördert. Es sind Kohlenwasserstoffe, die unter relativ geringem Druck verflüssigt, auf kleinstem Raum verpackt, überallhin transportiert und problemlos gelagert werden können. 
 
Woraus besteht Flüssiggas?
 
Butan: 7.8 kWH/Liter
Propan : 7.1 kWH/Liter
 
Wie wird Flüssiggas transportiert?
 
Flüssiggas ist unter normalen atmosphärischen Bedingungen gasförmig, aber bereits unter geringem Druck flüssig und benötigt dann nur noch 1/260stel des gasförmigen Volumens. Aus diesem Grund können große Energiemengen auf relativ kleinem Raum wirtschaftlich und sicher in Tankfahrzeugen transportiert werden.
 
Welche Vorteile hat Flüssiggas? (siehe auch: Anwendungsgebiete)
 
Heizen mit Flüssiggas trägt zum Umweltschutz bei. Von der Förderung bis zum Endverbraucher entstehen keine Umwandlungsverluste und dadurch keine Schadstoffemissionen. Flüssiggas darf selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten eingesetzt werden. Es ist außerdem netzunabhängig, d.h. man braucht keinerlei Anschlüsse um es zu nutzen. In Kombination mit modernen Heiztechniken steht Flüssiggas für eine optimale Energieausnutzung und ökologisches Heizen.
 
Was macht Flüssiggas so umweltschonend und effizient?
 
Flüssiggas verfügt über einige grundlegende Eigenschaften, die seine Umweltbilanz positiv beeinflussen:
Flüssiggas verbrennt nahezu rückstandslos und hinterlässt, bei gleicher Wärmemenge, erheblich weniger CO2 als andere Brennstoffe.
Flüssiggas hat einen vergleichbar hohen Brennwert. In Kombination mit moderner Brennwerttechnik wird der Energieträger zum regelrechten Effizinzwunder und Anlagen erzielen höchste Wirkungsgrade. Nach einer internationalen UN-Studie IPPC zum Klimawandel hat Flüssiggas den globalen Erwärmungsfaktor von Null und zählt nicht zu den Treibgasgasen.
  
Wie viel Flüssiggas benötige ich für mein Haus?
 
Natürlich kommt es immer darauf an, ein wie viel Personen Haushalt das Gas nutzt. Ein Beispiel lässt sich wie folgt rechnen:
Einfamilienhaus, 150 m² Wohnfläche, 4 Personen, Heizung und Warmwasserzubereitung, ohne Zusatzenergien ca. 20. 000 kWh/Jahr, d.h. ca. 2.900 Liter. Wir helfen Ihnen jedoch gerne bei einer individuellen Berechnung.
 
Welchen Heizwert hat Flüssiggas im Vergleich?
 
1 kg Propangas entspricht:
1,30l Heizöl
1,58 kg Kohle
12,9 kWh Strom
2,6 kg Holzpellets

 

Fragen rund um den Tank

Wo kann ich meinen Flüssiggastank aufstellen?

Unter Einhaltung der Schutzabstände ist es prinzipiell überall möglich. Wir bieten u.a. einen sogenannten U-Tank (unterirdischer Tank), der komplett unter die Erdoberfläche gebracht wird, lediglich der Deckel zu den Anschlüssen ist sichtbar. 

Wann/Woher weiß ich, dass mein Tank aufgefüllt werden muss?
 
Es gibt eine Tankanzeige auf dem Behälter. Wenn die Füllmenge nur noch bei 15 oder 20 % liegt, sollten Sie neues Gas bestellen. Im Durchschnitt liefern wir das Gas innerhalb von 4-5 Werktagen. Wenn Sie Gas bestellen möchten, klicken Sie hier, oder rufen Sie uns an.
 

Wie sorge ich für einen reibungslosen Belieferungsablauf?

Damit wir Sie problemlos mit Flüssiggas beliefern können, ist es wichtig, dass Sie einige Dinge beachten: Bitte informieren uns über Hindernisse wie verschlossene Tore oder Besonderheiten am Zufahrtsweg, wie z. B. steile Anfahrten oder unbefestigte Wege. Bitte sorgen Sie außerdem dafür, dass der Zufahrtsweg für unseren Tankwagen bestmöglich befahrbar ist (z.B. im Winter streuen) und während der Belieferung keine Haustiere frei herumlaufen. Achten Sie darauf, Ihre Bestellung mit ausreichendem Restinhalt an Flüssiggas in Ihrem Gastank aufzugeben und teilen Sie uns mit, ob telefonisches Avis nötig ist.

Fragen rund um die Abrechnung

Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich?

Zur Bezahlung des erhaltenen Flüssiggases stehen Ihnen vier Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Zahlung per Vorkasse
  • Ratenzahlung (in maximal drei Raten)
  • Abschlagszahlung
  • Zahlung nach Erhalt der Rechnung

Kann ich mein Flüssiggas bequem mit monatlichen Abschlägen bezahlen?

Ja! PRIMAGAS bucht per Bankeinzug einen geringen Abschlag monatlich von Ihrem Konto ab. Am Ende einer Heizperiode, derzeit am 31.03. eines jeden Jahres, erhalten Sie von uns eine Jahresabrechnung. Hierbei werden die monatlich gezahlten Abschläge mit unseren Leistungen verrechnet. Zuviel gezahlte Beträge werden zurück überwiesen, fehlende Beträge von Ihrem Bankkonto abgebucht. Gleichzeitig wird ein neuer Abschlag für die kommende Heizperiode festgelegt. Nutzen Sie dadurch sämtliche Freiräume des Bankeinzuges:

  • Eine Überwachung Ihrer Zahlungstermine entfällt.
  • Säumnisgebühren wegen verspäteter Zahlung können nicht entstehen.
  • Das Schreiben von Überweisungen wird Ihnen abgenommen.

Kann ich meine monatlichen Abschläge senken oder erhöhen?

Ja! Sollten sich Ihre Verbrauchsgewohnheiten ändern (z. B. durch eine neue Heizung), so können Sie Ihre monatliche Abschlagssumme einfach per E-Mail oder über unsere Servicenummer ändern lassen. 

Was bedeutet Jahresabrechnung des Kreditkontos?

Sie haben bei PRIMAGAS ein „Kreditkonto Jahresabrechnung" eingerichtet, für alle Lieferungen von Flüssiggas einschließlich der Grundgebühr/Wartung. PRIMAGAS zieht dafür jeden Monat über das Bankeinzugsverfahren einen Monatsabschlag von Ihrem Konto ein. Am Ende der Heizperiode wird das Konto mit beigefügter Rechnung ausgeglichen.

Braucht PRIMAGAS meine neue Bankverbindung?
 
Unbedingt. Sie können uns anrufen, wobei in den ersten Tagen nach dem Rechnungsversand erfahrungsgemäß der Andrang in unseren Regional Centern sehr stark ist. Darum bitten wir Sie, uns Ihre neue Bankverbindung unbedingt schriftlich mitzuteilen. Nutzen Sie dazu auch unsere E-Mail-Funktion.

Wird der Differenzbetrag automatisch von meinem Konto eingezogen?
 
Generell ja. Deshalb bitten wir Sie im Falle einer Nachzahlung, den Differenzbetrag entsprechend vorzuhalten.
Fragen rund um die Technik

Ist Flüssiggas sicher?

Diese Frage kann man eindeutig mit "Ja" beantworten. PRIMAGAS Anlagen entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards. Der Gesetzgeber fordert zudem regelmäßige Prüfungen durch Sachverständige und der ZÜS. In der Regel erfolgt alle 2 Jahre so genannte "äußere Prüfung", alle 10 Jahre die so genannte "innere Prüfung".

Warum wird alle zwei Jahre zusätzlich eine Wartung durchgeführt?

Um bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Auch der Gesetzgeber schreibt gemäß Druckbehälterverordnung eine Prüfung alle zwei Jahre vor.

Welche Leistungen sind im Wartungsvertrag enthalten?
 
  • Äußere Prüfungen des Flüssiggasbehälters alle zwei Jahre.
  • Innere Prüfungen des Flüssiggasbehälters alle zehn Jahre.
  • Sichtkontrollen des Behälters bei jeder Befüllung (eventuelle Reparaturen des Behälters).
  • Funktionskontrollen der Behälterarmaturen bei jeder Befüllung
  • (eventuelle Reparaturen oder Austausch der Armaturen).
  • Behälterlackierung am oberirdischen Behälter.
  • 24-Stunden technischer Notdienst.
PRIMAGAS

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Luisenstraße 113
47799 Krefeld

Tel.: 02151 / 852 - 0
Fax: 02151 / 852 - 270
E-Mail: info@primagas.de